SV Jördenstorf e.V.

Sportverein für Fußball und Breitensport

Willkommen auf unserer neuen Webseite!

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des SV Jördenstorf e.V.! Wir geben hier einen Überblick über unseren Verein mit seinem vielseitigen Sportangebot, von Fußball im Herren, Alte Herren und Nachwuchsbereich, Volleyball und Breitensport.

Aktuelles:

Die ausführlichen Informationen finden Sie auf der Facebookseite oder in Kurzform auf dieser Seite, mit der jeweiligen Verlinkung zu den Spielberichten oder Informationen.

Auszeichnung für unseren Schiedsrichter Dietmar Züge

Herzlichen Glückwunsch,Dietmar!
Unserem Schiedsrichter Dietmar Züge wurde die Ehrennadel des LFV M-V in Silber in Anerkennung hervorragender Verdienste bei der Entwicklung des Fussballsports in Mecklenburg-Vorpommern verliehen. Der SV Jördenstorf gratuliert recht herzlich!

FERIEN-FUßBALL-CAMP 2019


Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr das Trainingscamp mit ehemaligen Bundesliga-Profis (Steffen Karl, Dariusz Wosz, Michel Dinzey)  bei uns stattfindet.

Vom 15. - 19. Juli werden die Kinder jeweils von 10:00 - 15:00 Uhr in Technik, Torschuss usw. fit gemacht.

Der Preis für das fünftägige Camp beträgt 139,00 € (10 Trainingseinheiten, 5 Mittagessen, Getränke, 1 Grillnachmittag mit den Eltern, 1 BVB-Trainingsshirt, 1 Trinkflasche, 1 Pokal).

Plätze können ab sofort bei Martina Martens (mar.martens@gmx.de)  reserviert werden.

Kreisoberliga Warnow Staffel II 

Spielabbruch in der KOL Warnow II

Das Heimspiel gegen die zweite Vertretung des TSV Einheit Tessin wurde beim Stand von 9:0 für uns aufgrund von unvollständiger Mannschaftsgröße der Tessiner abgebrochen.
Respekt an die Gäste, die in der zweiten Hälfte mehr und mehr in Unterzahl agierten....

Auf einen Spielbericht verzichten wir und wünschen den angeschlagenen Spielern schnellstmögliche Genesung und der Mannschaft alles Gute für den Rest der Saison.

 Am kommenden Wochenende haben die Jungs von Gerd Kische spielfrei.
Spätes Gegentor kostet 2 Punkte

Am vergangenen Sonntag empfing der SV Jördenstorf zum Heimspiel in der Kreisoberliga Warnow II die LSG Lüssow. Nach kampfbetonten 90 Minuten stand am Ende ein 2:2 zu Buche. Der SVJ begann Druckvoll und erspielte sich einige gute Möglichkeiten aber sowohl Peters als auch Sternberg schafften es nicht, aus aussichtsreichen Positionen die Führung zu erzielen. Die Gäste traten lediglich bei Standards gefährlich auf , bis zur 40 Spielminute. Nach Zus...piel hindurch der Innenverteidigung des SVJ machte sich Gästestürmer Skibbe auf Richtung Tor , vergab Aber leichtfertig. Torlos ging es in die Kabine. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Der SVJ weiter tonangebend jedoch ohne den nötigen Zug zum Tor. Ein Fernschuss von Volkmann über Klemens Beutler hinweg zum 0:1 war der Starschuss für eine Flotte zweite Halbzeit. Erst bediente Peters den mitgelaufenen Sudbrock von der rechten Seite zum 1:1 , nur acht Minuten später das selbe Bild von der linken Seite und prompt führten die Gastgeber mit 2:1. Lüssow fand wieder besser ins Spiel , der SVJ verpasste es den Deckel drauf zu machen und so kam es wie es kommen musste. Nach einem Eckball konnten gleich 3!!! Verteidiger es nicht verhindern , dass Derr den Ball aus 5 Metern zum 2:2 ins Tor köpft.
Am Ende sind es 2 Punkte zu wenig , betrachtet man die vielen guten vergebenen Einschussmöglichkeiten in Halbzeit 1. Dennoch überzeugte LSG Lüssow 79 e.V. Gerade durch Präsenz im Mittelfeld und durch sauberes Offensivspiel der schnellen Stürmer Martin Skibbe und Helmut Derr. Beste Genesungswünsche gehen raus an die beiden verletzten Akteure der Gäste, die früh ausgewechselt werden mussten.
Weiter geht es für den SVJ bereits am Sonntag , Heimspiel gegen die zweite Vertretung der TSV Einheit Tessin. Anstoß ist um 14 Uhr!

SVJ klopft an oberer Tabellenhälfte an

Durch einen 3:1 Heimsieg gegen Hohen Sprenz hat man den Anschluss an den vierten Tabellenplatz der Kreisoberliga Warnow II hergestellt. In einer zähen Partie verstand der SVJ es , die Partie bereits in Halbzeit eins praktisch zu entscheiden. A. Ciupke per Volley von der Strafraumkante brachte den Gastgeber in Führung. Kurz darauf überrannte Peters die Defensive der Gäste, legte sich den Ball aus der eigenen Hälfte vor und schob ins leere... Tor , ehe im Anschluss Sternberg überlegt zum 3:0 einschob. Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel, der SVJ muss sich den Vorwurf gefallen lassen in der zweiten Hälfte nicht mehr konsequent genug zu Werke gegangen zu sein. Erst schon Richter den Ball völlig frei am Tor vorbei , kurz darauf Ließ sich Kleindorff nicht bitten und verkürzte auf 1:3. Die letzten Minuten in Überzahl ( gelb rot wegen wiederholtem Foulspiel für Traktor) plätscherte das Spiel vor sich hin, die sich bietenden Chancen konnten nicht genutzt werden und do blieb es beim 3:1 Heimsieg.

SV Jördenstorf 10:1 (3:0) Güstrower SC III

Kisches Heimpremiere wird zum Schützenfest

Am gestrigen Sonntag stand für die Kreisoberliga-Fußballer des SV Jördenstorf das Heimspiel gegen den Güstrower SV III auf dem Programm. Hätte jemand Kische gesagt, welch ein Schützenfest seine Schützlinge dort ergattern, hätte er denjenigen wohl für verrückt erklärt. Am Ende stand, auch in dieser Höhe verdient, ein 10:1 (3:0) Heimsieg zu Buche. Das Spiel begann komplett ausgeglichen. Beide Mannschaften versuchten das Spiel an sich zu reißen, was den Gästen in den ersten 20 Minuten besser gelang und durchaus hätte in eine Führung umgemünzt hätte werden können. Erst scheiterte Wiechmann an Ersatztorwart G. Paschen, im Anschluss klärte N. Pehl für seinen geschlagenen Torhüter. Auf der Gegenseite vergab Peters freistehend aus 8 Metern. Kurz darauf war es aber soweit. Nach Zuspiel von D. Beutler ließ sich M. Peters nicht ein zweites Mal bitten und netzte zur 1:0 Führung ein. Nur wenige Augenblicke später war es erneut Peters der auf 2:0 stellte. Noch vor der Pause erhöhte Neuzugang T. Sternberg auf 3:0, erneut nach Vorlage von Beutler. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Der GSC versuchte spielerisch zum Erfolg zu kommen, waren die Angriffsaktionen aber zu unpräzise gespielt und wurden zumeist von der Jördenstorfer Abwehr vereitelt. So erhöhten innerhalb kürzester Zeit Ullmann und erneut 2x M. Peters auf 6:0. Nach einem Freistoß kamen die Gäste durch Wiechmann zum 1:6 Anschlusstreffer. Dies tat dem Spielwitz an diesem Tag aber keinen Abbruch. Sternberg, Martens (per Elfmeter) und wiederrum 2x Martin Peters besiegelten den 10:1 Endstand.  Am Ende also ein mehr als geglückter Einstand auf heimischen Platz im Jahr 2019. Durch den Erfolg schiebt man sich am GSC vorbei und belegt jetzt den 6. Tabellenplatz. Wir wünschen dem Güstrower SC III alles Gute für die weitere Rückrunde, vor allem aber gute Besserung an den bis dato auffälligsten Güstrower Kicker, der Mitte der ersten Hälfte verletzungsbedingt ausschied.

Weiter geht es für den SVJ am Samstag, den 06.04.2019 mit dem Auswärtsspiel bei der Schwaaner Eintracht. Der SVJ spielte mit: Paschen (Tor), C. Ciupke, Langer, Pehl, A. Ciupke, Schulz, Martens, Beutler, Ullmann (Drücker), Peters, Sternberg

SV 47 Rövershagen 1:0 (0:0) SV Jördenstorf

 

Nach einer über Weiten sehr dürftigen Vorstellung stand man am Ende, nach einem sehenswerten Freistoß, mit leeren Händen da. Eine gefährliche Aktion (Martens per Freistoß an die Latte) ist zu wenig, um ein Auswärtsspiel in der Kreisoberliga erfolgreich zu gestalten.

Der SVJ spielte mit: K. Beulter (Tor), T. Beutler, Langer, Pehl, C. Ciupke, A. Ciupke, Martens, Ullmann, Sternberg, Peters, Schulz (D. Beutler)

 

SV Pastow II 2:3 (1:2) SV Jördenstorf

Jördenstorf startet mit Auswärtssieg in die Rückrunde

Der SV Jördenstorf gastierte zum Rückrundenauftakt der Kreisoberliga Warnow II beim SV Pastow II. Gegen die Verbandsligareserve der Randrostocker wurde es das erwartet schwere Spiel, was am Ende aber mit 2:3 (1:2) gewonnen werden konnte. Ein mehr als geglücktes Debüt des Trainers Gerd Kische. Das Spiel begann hektisch, viele lange Bälle und immer wieder Spielunterbrechungen führten zu keiner nennenswerten Offensivaktion. Nach ca. 10 Minuten übernahmen die Gäste aus Jördenstorf das Zepter und erspielten sich nach und nach Feldvorteile. Nach einem langen Abschlag von Beutler tauchte M. Ullmann plötzlich alleine vor dem Tor auf, überlupfte den herausstürmenden Torwart und besorgte so das 0:1. Nach einem verunglückten Zuspiel bekam Martens den Ball nicht unter Kontrolle, der Ball sprang von seinem Schienbein direkt in den Lauf des Stürmers der sich auf Richtung Jördenstorfer Gehäuse machte. Er enteilte erst R. Sudbrock im Strafraum, N. Pehl sein Tackling konnte nichts mehr retten und schon stand es 1:1. Der Jubel der Gastgeber war noch zu hören als M. Ullmann eine Hereingabe aus 20 Metern zum 1:2 im Tor unterbrachte, die passende Antwort ließ keine 60 Sekunden auf sich warten. Im Anschluss versäumten es die Gäste das Ergebnis in die Höhe zu Schrauben, M. Peters, N. Schulz sowie T. Beutler vergaben zum Teil hochkarätige Chancen. Nach dem Seitenwechsel drängten die Gastgeber mehr und mehr auf den Ausgleich, ohne sich aber klare Torchancen zu erspielen. Das Spiel wurde hektischer, nicht unfair aber mit vielen Unterbrechungen und Diskussionen. Folgerichtig mussten sowohl R. Sudbrock (für ihn kam D. Beutler) und N. Pehl (für ihn kam M. Ackermann) verletzt als auch gelb-vorbelastet das Feld verlassen. Die Pastower warfen nun alles nach vorne, Martens klärte einen Kopfball auf der Linie und verhinderte noch den Ausgleich, wenig später war es aber soweit. Nach einem Freistoß klärte K. Beutler nicht energisch genug und der lauernde Stürmer drückte den Ball zum Ausgleich über die Torlinie. Die letzten fünf Minuten gehörten zum Erstaunen der Zuschauer aber wieder den Gästen. Erst vergab Peters freistehend vor dem herausstürmenden Keeper um dann in der Nachspielzeit zum viel umjubelten 2:3, nach feiner Vorarbeit von D. Beutler, einzunetzen. Dabei blieb es dann bis zum Ende, ein wichtiger und richtungsweisender Erfolg für den SVJ, der seinem Trainer G. Kische einen erfolgreichen Einstand bescherte. Alles in allem ein verdienter Auswärtssieg gegen eine Pastower Mannschaft, die uns über 90 Minuten alles abverlangte. Sicherlich, in Anbetracht der Tatsache das der Siegtreffer in der letzten Sekunde fiel, etwas glücklich zu Stande gekommen, über den gesamten Spielverlauf gesehen geht der Sieg aber in Ordnung.

Der SVJ spielte mit: K. Beutler (Tor), C. Ciupke, N. Pehl (M. Ackermann), S. Langer, R. Sudbrock (D. Beutler), T. Beutler, M. Martens, A. Ciupke, M. Ullmann, M. Peters, N. Schulz


Testspiele 1. Männermannschaft in der Wintervorbereitung

Sonntag 10.02.2019 gegen SV Teterow 90 Anpfiff 13 Uhr Bergringstadion Teterow Endstand 0:7 (0:5)

Freitag 15.02.2019 gegen FSV Rot Weiß Kummerow Anpfiff 19 Uhr Kunstrasenplatz "Am Zachow" Malchin Endstand 4:2 (1:1)

Samstag 02.03.2019 gegen SV Gielow Anpfiff 11 Uhr Kunstrasenplatz Dargun 4:1 (2:0)

Überblick Halltenturniere Winter 2018/2019

28.12.2018 Silvesterturnier Teterow Platz 1

05.01.2019 Bürgermeisterpokal Teterow 4. Platz

11.01.2019 Turnier des Sukower SV 1. Platz

Gerd Kische übernimmt Traineramt beim SV Jördenstorf

 

Hiermit verkünden wir, dass ab sofort Gerd Kische das Traineramt beim SVJ übernehmen wird. Der in Teterow geborene 63-fache Nationalspieler der DDR und 182-fache Oberligaspieler beim FC Hansa Rostock zieht es zurück in den Altkreis. Zu seinen größten Erfolgen zählen unter anderem der Olympiasieg mit dem DDR Nationalteam im Jahr 1976 in Kanada sowie der unvergessene 1:0 Erfolg über die BRD bei der Fußball WM im Jahr 1974. Auch im Anschluss an seiner sportlichen Karriere wurde es nie ruhig um Gerd Kische. Erst als Vizepräsident, dann als Präsident und später als Manager führte er den FC Hansa Rostock zurück in die Bundesliga, nicht zuletzt durch sein erfolgreiches Händchen gute, junge Spieler wie u.a. Stefan Beinlich zu verpflichten. Über die Stationen Union Berlin, Anker Wismar landete er zuletzt als Berater beim Rostocker FC.

Nun also ein neues Kapitel, in der Kreisoberliga Warnow II, beim SV Jördenstorf. Wir freuen uns ein solches sportliches als auch menschliches Urgestein in unseren Reihen begrüßen zu dürfen und hoffen auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Kische übernimmt das Amt von C. Möller, dem wir auf diesem Wege für die Zusammenarbeit in der Vergangenheit danken möchten.

Nach den Weihnachtstagen bleibt wenig Zeit zum Durchschnaufen. Am 28.12. treten wir beim traditionellen Silvesterturnier vom Sport- und Angeltreff an, eine Woche später am 05.01.2019 beim Bürgermeisterpokal des SV Teterow 90. Spielort ist jeweils die Halle am Gymnasium Teterow.

Wir wünschen allen Aktiven, Verantwortlichen, Helfern und Fans eine besinnliche Weihnachtszeit. Ein besonderer Dank geht an alle Sponsoren, die uns im Jahr 2018 unterstützt haben, ohne jene ist eine Vereinsarbeit wie wir sie vorfinden nicht zu realisieren.
Auf ein erfolgreiches Jahr 2019!!!

 

Archivbeiträge

 

Platz 1 für den SVJ beim Hallenturnier des Sport- und Angeltreff Teterow am 29.12.2017

F- Junioren - Platz 1 beim Hallenturnier am 06.01.2018 in Laage

Platz 1 für die SVJ AH Ü35 beim Turnier am 06.01.2018 in Gnoien

 

+++ Breaking News +++   Fusballcamp 2017 - ein voller Erfolg!

Termin 2018:      13. - 16.08.2018  Sportplatz Jördenstorf

 



Bei Fragen oder Anregungen nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf!